Schulbauernhof Heil in Holdorf - Fladderlohhausen

In den letzten Wochen haben sich die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen im Fach Erdkunde mit dem Thema „Landwirtschaft“ befasst. Nachdem die Theorie erarbeitet wurde, konnte das Wissen in die Praxis umgesetzt werden.

Die Kinder unternahmen einen Ausflug zum Schulbauernhof Heil nach Holdorf - Fladderlohhausen.

Das Lernen auf dem Schulbauernhof ist ein idealer Lernort und ermöglicht u. a. das Sammeln von Primärerfahrungen sowie das Erkennen von Wirklichkeitszusammenhängen.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler den Hof erreichten, ging es nach einer kurzen Einweisung direkt in den Melkstand.

Hier wartete bereits Frau Heil mit einer Kuh, die von den Schülern gemolken wurde. Anschließend ging es mit der Landwirtin Frau Heil und dem Betreuer Herrn Böhmann weiter zur Hoferkundung.

Die Lernenden erhielten Einblicke in den Kuh-, Kälber-, Hühner- und Schweinestall sowie in die Maschinenhalle.

Gestärkt ging es nach dem Milchfrühstück weiter. In kleinen Gruppen erforschten die jungen Teilnehmer in einer Rallye den Hof. Fragen wie zum Beispiel: „Wie sieht der Tagesablauf einer Kuh aus?“, „Wie lebt eine Milchkuh?“ „Was frisst eine Kuh?“ oder „Welche Funktionen haben die landwirtschaftlichen Maschinen auf dem Hof?“ waren nur ein Teil der Aufgaben.

Viel Freude bereitete den Kindern außerdem der Milchtest, die Zubereitung einer Futterration für eine Milchkuh oder das Scheren eines Rindes.

Nach einem anstrengenden, aber auch aufregenden Vormittag und mit viel gesammeltem Wissen ging es schließlich wieder zurück in die Schule.

Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte Herr Siemer-Thole, Herr Niehaus und Herr Brockmeyer erinnern sich gerne an den tollen Tag auf dem Hof Heil zurück und bedanken sich bei Frau Heil und Herrn Böhmann.

 

>>> Zum Webalbum "Schulbauernhof 2017" <<<

 Im Webalbum können die Photos direkt ausgewählt werden.