Pädagogische Tage im Dümmerheim

Die 8. Klassen verbrachten vom 29. – 31. März drei „pädagogische Tage" im Dümmerheim in Dümmerlohausen. Zwar wurde die Zeit auch zum Erkunden des Geländes, nettes Beisammensein und Eisessen direkt am Dümmer genutzt, aber ganz oben auf dem Programm standen zwei Tage mit Kooperationsspielen und Aktivitäten zur Suchtprävention.

 

Pädagogen des Stellwerk Zukunft hatten am Mittwoch für alle drei Klassen jeweils unterschiedliche Kooperationsspiele zusammengestellt. So konnte man u.a. auf dem großzügigen Gelände Schüler sehen, die mit Hilfe von Steinen (Teppichfliesen) einen Fluss mit Krokodilen überqueren mussten.

An anderer Stelle war wiederum strategisches Überlegen und gemeinsames Handeln gefragt, als es darum ging, dass alle Schüler ein Seil übersteigen mussten, ohne es zu berühren.

Wenn alle zusammmen arbeiten und koordiniert "an einem Strang ziehen", ist es sogar möglich, dass zwei Personen gleichzeitig auf diesem Seil balancieren.

Zum Thema "Suchtprävention" gab es zunächst Informations- und Gesprächsrunden mit den Pädagogen vom Stellwerk Zukunft. Anschließend drehten (und schnitten) die Schüler eigene Filme zum Thema "Sucht", zu denen sie vorher eigene Drehbücher verfasst hatten.

Die von allen gemachten Erfahrungen: „Jeder ist wichtig!" und: „Wir müssen uns absprechen!" sowie die positiven Eigenschaften der jeweiligen Klassen wurden in Gesprächen mit den Mitarbeiten des Stellwerk Zukunft teilweise auf Stellwänden festgehalten.

Ausgewählte Photos:

 

 

 >>> Alle 160 Photos (Webalbum) <<<

 

>>> Photos aus dem Jahr 2012 (Webalbum) <<<

 

(Hinweis: Alle abgelichteten Schüler haben ihr Einverständnis zur Publikation der Photos erteilt.)