Nistkästen für das Naturschutzgebiet St. Hülfe

Bald ist es wieder soweit! Der Frühling kommt und die heimischen Vögel sind auf der Suche nach geeigneten Brutmöglichkeiten.

Unterstützung erhalten die Tiere von dem Wahlpflichtkurs „Gestaltendes Werken“ der Realschule Diepholz. Die Schülerinnen und Schüler bauten 15 Nistkästen für unterschiedliche Vogelarten.

Bevor jedoch mit dem Bau der Nistkästen begonnen werden konnte, setzten sich die Schülerinnen und Schüler des siebten Jahrgangs mit heimischen Vogelarten auseinander und fertigten u. a. Steckbriefe an.

Zudem besuchte Herr Piepmeyer von der Jägerschaft St. Hülfe die Jugendlichen im Unterricht. Gespannt hörten die Mädchen und Jungen zu. Der Jäger berichtete u. a. über Verhaltensregeln im Wald, Naturschutz und warum Totholz so wichtig für die Ökologie des Waldes ist. Auch die Bedeutung des Gehölzes für die Umwelt war Thema des Vortrags. Wissbegierig stellten die Kinder Fragen, um weitere Informationen zum Naturschutz sowie den Aufgaben und der Bedeutung der Jagd zu bekommen.

Mit großem Interesse, Engagement und Sorgfalt konnten unter Anleitung des Werklehrers Herrn Brockmeyer Höhlenbrüter-Kästen für Meisen, Kleiber oder Sperlinge gebaut werden. Ebenfalls fertigten die Schülerinnen und Schüler Halbhöhlen für die Bachstelze, den Grauschnäpper oder den Zaunkönig an.

Als Naturpark- und Umweltschule war es den Schülerinnen und Schülern der Realschule Diepholz besonders wichtig, sich auch praktisch für die Region einzusetzen.

Nach gewissenhafter Fertigstellung wurden in Eiseskälte die Nistkästen in dem Naturschutzgebiet St. Hülfe aufgehängt. Unterstützung bekamen die Schülerinnen und Schüler von Herrn Piepmeyer, Herrn Sieck und Herrn Dünnemann, Mitglieder der Jägerschaft St. Hülfe. Mit ihrer Hilfe konnten die Nistkästen in angemessener Höhe und in richtiger Himmelrichtung an die Bäume angebracht werden.

Bereits heute können die Vögel ihre neuen Nistmöglichkeiten erkunden und hoffentlich bald ihr Zuhause einrichten.

 

 

>>> Zum Webalbum "Nistkästen 2018" <<<

 Im Webalbum können die Photos direkt ausgewählt werden.