Ab ins Moor!

Erkundung der MOORwelten in Wagenfeld

Ende September ging es für den WPK Naturparkschule dorthin, wo auch gern mal Leichen zu finden sind: ins Moor!

Die Zehntklässler wurden vom ehemaligen Kollegen Dieter Tornow beim Gang ins Neustädter Moor begleitet.

Dort wurde nicht nur der Entstehungsgeschichte des Moores auf den Grund gegangen, sondern auch wie alt es ist. Warum entstand es? Was sind Hollandgänger? Wieso baute man bis 1926 Buchweizen im Moor an?

Neben dem Zeigen der Moose, verschiedener Pflanzen- und Tierarten, wurde die (bislang zumeist erfolglose) Wiedervernässung zum Thema.

Dass weltweit in den Mooren zweimal mehr CO² als in den Wäldern gespeichert wird, beeindruckte alle. Darum bietet die Moor-Wiedervernässung einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Per Mikroskop wurde dann im Moor-Fachzentrum das Sphagnum (Torfmoos) selbst genauer untersucht, außerdem wurden anschauliche Versuche zur Wasser-Aufnahmefähigkeit der Torfmoose unternommen.

Um Vieles schlauer ging es für den WPK Naturparkschule am Abend heim Richtung Diepholz.

Danke dafür, Dieter!

 

 

>>> Webalbum Moorwelten 2017 <<<

>>> Liste aller Webalben <<<