Neue Rettungsschwimmer an der Realschule

Realschule Diepholz bildet Rettungsschwimmer aus

Im Rahmen des Wahlpflichtkurses Schwimmen war es in diesem Schuljahr erstmals möglich den Schülern und Schülerinnen des 9. Jahrgangs der Realschule Diepholz eine Rettungsschwimmausbildung anzubieten.

Durch die Kooperation der Sportlehrerin Anika Flöte mit der DLRG Ortsgruppe Diepholz gelang es den Schülern und Schülerinnen eine umfangreiche Ausbildung für den DLRG Schein Bronze zu bieten. Ein ganzes Schuljahr lang erlernten die Schüler und Schülerinnen verschiedenen Schwimmstile, Rettungsgriffe und Schlepptechniken.

Neben der Praxis im Schwimmbad gehörte auch ein Theorieblock mit zur Ausbildung. Die abschließende theoretische Prüfung legten alle Teilnehmer mit Erfolg ab. Am vergangenen Freitag war es dann so weit und die praktische Prüfung für den DLRG Bronze Schein stand bevor. Diese wurde von den technischen Leitern der Ortsgruppe Diepholz, Jörg Pöttker und Matthias Flöte, abgenommen. Die praktische Prüfung haben 6 Schülerinnen und Schüler abgelegt, hervorragend gemeistert und bestanden. Der erlangte DLRG Schein bietet den Schülern eine wertvolle Ergänzung ihrer Bewerbungsunterlagen. Ein DLRG-Bronze-Schein kann bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz den kleinen Unterschied gegenüber anderen Bewerbern ausmachen.

Deshalb wird es auch im kommenden Jahr an der Realschule Diepholz ein Wahlpflichtkurs Schwimmen mit der Möglichkeit, den DLRG Bronze Schein zu erwerben, angeboten.

 

Schwimmen-120KB

Vorbereitung des Schwimmens mit Kleidung, sogenanntes „Klamottenschwimmen“

von li, oben: Jörg Pöttker (Prüfer), Philipp Fahland, Eike Logemann, Florian Dittmann, Pascal Diener, Anika Flöte (Sportlehrerin), unten: Joelina Riemann, Antonia Langhorst