Elternbrief Nr. 48 (September 2018)

RD Logo Farbe quadratisch 200px 11KB GIF


Liebe Eltern,

die erste Etappe im neuen Schuljahr 2018/19 neigt sich nun dem Ende zu. Wir hoffen, dass Ihre Kinder einen guten Start ins neue Schuljahr hatten und dass unsere neuen Schülerinnen und Schüler sich gut eingelebt haben. Wir heißen Sie zum neuen Schuljahr 2018/19 herzlich willkommen! Im Folgenden möchte ich Sie in altbewährter Form mit unserem „Infogramm“ über einige Personalien, Termine, Abläufe und aktuelle Entwicklungen an der Realschule Diepholz informieren. 

Auch in diesem Schuljahr erlebte unsere Schule einen großen Zustrom von Schülerinnen und Schülern. Aufgrund erfreulicher 89 Neuanmeldungen im Schuljahrgang 5 konnten wir drei Parallelklassen einrichten. Aber auch in höheren Klassenstufen konnten wir einen Zugang verzeichnen. Insgesamt hat sich die Schülerschaft unserer Schule auf 545 Schülerinnen und Schüler erhöht. Unsere insgesamt 21 Klassen haben wir weiterhin auf unser Stammgebäude und einen Trakt im Gebäude der Jahnschule verteilt (5-7 Realschulgebäude; 8-10 Jahnschulgebäude).

Wieder konnte im Schuljahrgang 5 eine Bläserklasse eingerichtet werden. Individualunterricht in Kooperation mit der Musikschule wechselt mit Einheiten des gemeinsamen Musizierens im Rahmen unserer Bläserklasse und der Bläser AG. Dieses Projekt läuft jetzt bereits sehr erfolgreich im siebten Jahr.

Das neue Schuljahr hat einige personelle Veränderungen im Kollegium mit sich gebracht: Herr Rühmer ist in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Ebenfalls verlassen hat uns Frau Gaebe, die im Juli ihre Ausbildung in unserem Haus abgeschlossen hat. Verstärkt wird unser Lehrerteam seit dem 01.08.2018 durch Frau Burwinkel (Deutsch, Gestaltendes Werken). Allerdings mussten wir Frau Becker und Frau Burwinkel mit einem Teil ihrer Unterrichtstunden an die Grundschule und an der Tagesklinik in Eydelstedt abordnen.

Bereits gegen Ende des letzten Schuljahres konnten wir einen Teilabschnitt unseres Schulhofprojekts erfolgreich abschließen.

 

Schulhof Elternbrief Photo 750px

 

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei Ihnen, liebe Eltern, bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern und bei unserem Lehrerkollegium!

Dank der engagierten Planung und Vorbereitung und insbesondere durch einen grandiosen zweitägigen Arbeitseinsatz konnten wir einen großen Teil unseres Schulhofes neu gestalten. Das Ergebnis ist mehr als vorzeigbar! Entstanden sind ein Niedrigseilgarten, „Lümmelbänke“ und weitere diverse Sitz und Bewegungsmöglichkeiten. Wir können jeden Tag beobachten, wie gut das neue Angebot angenommen wird.

Auch bei diesem Projekt wurden wir wieder durch unseren Förderverein unterstützt. Daher hätte ich eine Bitte und die richtet sich besonders an die Eltern, deren Kinder noch länger an unserer Schule weilen werden: Engagieren Sie sich in unserem Förderverein, sei es durch passive Mitgliedschaft oder durch aktive gestalterische Teilnahme. Sie helfen damit Ihren Kindern!

Es ist uns in diesem Jahr erneut gelungen, ein attraktives Ganztagsangebot zusammenzustellen. In diesem Zusammenhang möchte ich noch kurz auf unsere Regelung zum Verlassen des Schulgrundstücks eingehen: Auch in der Mittagspause (sofern die Schülerin / der Schüler für den Ganztag angemeldet ist), ist den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 5-10 ein Verlassen des Schulgeländes grundsätzlich nicht gestattet. Diese Regelung gilt zum Schutz der Personen und erfüllt die gesetzlich geregelte Aufsichtspflicht der Schule, welche sich auch darauf erstreckt, dass Schülerinnen und Schüler des Sekundarbereichs I nicht unbefugt das Schulgrundstück (die Mediothek gehört ebenfalls nicht zum Schulgelände) verlassen. Bei unerlaubtem Verlassen des Schulgeländes entfällt diese Aufsichtspflicht und das Verlassen stellt einen Verstoß gegen unsere Schulordnung dar.

Bitte beachten Sie, dass außerhalb des Schulgeländes unter Umständen kein oder nur ein eingeschränkter Versicherungsschutz für Personen- und Sachschäden durch den Gemeinde-Unfallversicherungsverband besteht. Sofern eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt, kann die Schule unter bestimmten Voraussetzungen das Verlassen des Schulgeländes erlauben. Ein entsprechendes Formular ist im Sekretariat erhältlich. Ich bitte Sie jedoch genau zu prüfen, ob Sie Ihrem Kind eine schriftliche Einverständniserklärung zum Verlassen des Schulgeländes in Freistunden oder während der Mittagspause erteilen. Gerade bei Schülerinnen und Schülern, bei denen das Elternhaus nicht in der näheren Umgebung der Schule liegt und damit die Möglichkeit eines häuslichen Aufenthalts entfällt, raten wir davon ab.

Die kalte Jahreszeit beginnt. Deshalb ein eindringlicher Appell: Erkrankte Kinder gehören nicht in die Schule! Denken Sie daran, dass wir hier, wo sich viele Menschen begegnen, möglichst allen Ansteckungsgefahren entgegenwirken sollten. Um Ihnen die Entschuldigung Ihres Kindes im Krankheitsfall so einfach wie möglich zu machen, haben wir auf unserer Homepage eine Vorlage zum Download bereitgestellt. Mit diesem Formular erfüllen die Entschuldigungen alle Anforderungen. Bitte benutzen Sie diese Vorlage, da wir immer wieder Entschuldigungen in nicht akzeptabler Form erhalten. Achten Sie bitte auch auf die fristgerechte Einreichung der Entschuldigungen (drei Werktage).

In den Wintermonaten kommt es an einzelnen Tagen immer wieder zu Schnee- oder Eisglätte. Bei widrigen Wetterverhältnissen (extremer Schneefall, Glatteis) und möglichem Schulausfall, hören Sie bitte die öffentlich-rechtlichen Radiosender oder erkundigen sich auf der Internetseite www.vmz-niedersachsen.de, um zu erfahren, ob unsere Region betroffen ist. Da wir als Schule nicht jede Ortslage kennen, können wir nicht entscheiden, ob Ihr Kind zur Schule kommen kann. Selbstverständlich haben Sie als Eltern das Recht, Ihre Kinder zu Hause zu lassen. Näheres finden Sie im Schuljahresplaner auf Seite 18. Achten Sie bitte auch auf ein verkehrssicheres Fahrrad Ihres Kindes. Wir werden nach den Herbstferien in Kooperation mit der Polizei Fahrradkontrollen durchführen.

Zum Schluss noch einige wichtige Termine für dieses Schuljahr in Auswahl. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Schulhomepage www.realschule-diepholz.de .

30.10.2018

19:00 Uhr Konzert Bläser-AG/Police-Band Ghana im Theater der Stadt Diepholz

29.11. und 05.12.2018

Elternsprechtage Klasse 5 bis 8

21.01.2019

Zensurenkonferenz Klasse 5 bis 7

22.01.2019

Zensurenkonferenz Klasse 8 bis 10

30.01.2019

Zeugnisausgabe

07.02.2019

Elternsprechtag Klasse 9 und 10

11.- 22.03.2019

Betriebspraktikum Klasse 9

18.- 21.02.2019

Mündliche Englischprüfungen Jahrgang 6

28.03.2019

Zukunftstag

02.04.-04.04.2019

Mündliche Englischprüfungen Jahrgang 8

02.04.-04.04.2019

Mündliche Abschlussprüfungen Englisch

26.04.2019

Abschlussprüfung Deutsch

07.05.2019

Abschlussprüfung Englisch

09.05.2019

Abschlussprüfung Mathematik

03.06. – 07.06.2019

Mündliche Abschlussprüfungen

29.04.2019

Berufeparcours

27.06.2019

Abschlussfeier

03..07.2019

Zeugnisausgabe

Ich wünsche Ihnen ein paar sonnige Ferientage und eine schöne Herbstzeit!

Herzliche Grüße

 Bahr (Schulleiter)

 

 

Dieser Elternbrief als PDF

Elternbrief Nr. 46 vom 17. April 2018 (PDF)

Elternbrief Nr. 45 vom 25. Januar 2018 (PDF)

Elternbrief Nr. 44 vom 13. September 2017 (PDF)

Elternbrief Nr. 43 vom 26. Januar 2017 (PDF)

Elternbrief Nr. 42 vom 30. September 2016 (PDF)

Elternbrief Nr. 40 vom 06. Oktober 2016 (PDF)

Elternbrief Nr. 39 vom 20.10.2014 (PDF)

Elternbrief Nr. 38 vom 27. März 2014 (PDF)

Elternbrief Nr. 37 vom 13. Januar 2014 (PDF)

Elternbrief Nr. 36 vom Oktober 2013 (PDF)

Elternbrief Nr. 35 vom September 2013 (PDF)

Elternbrief Nr. 34 vom August 2013 (PDF)

Elternbrief Nr. 33 vom April 2013 (PDF)

Elternbrief Nr. 32 vom Oktober 2012 (PDF)

Elternbrief Nr. 31 vom Juli 2012 (PDF)

Elternbrief Nr. 30 vom Februar 2012 (PDF)

Elternbrief Nr. 29 vom August 2011 (PDF)

Elternbrief Nr. 28 vom Juli 2011 (PDF)

Elternbrief Nr. 27 vom Mai 2010 (PDF)

Elternbrief Nr. 26 vom August 2009 (PDF)

Elternbrief Nr. 25 vom März 2009 (PDF)